FISCHSTERBEN: Im Zugersee sterben mehrere tausend Fische

Im Zugersee bei Immensee sind mehrere tausend Weissfische gestorben. Die Ursache ist noch nicht bekannt.

Drucken
Teilen

«Das Fischsterben hat sich vermutlich bereits am Freitag ereignet, wurde jedoch erst am Samstagvormittag gemeldet», schreibt die Kantonspolizei Schwyz in einer Mitteilung. Der Melder entdeckte bei der Einmündung einer Meteorwasserleitung in den See, dass haufenweise verendete Weissfische auf dem Seegrund lagen.

Die Ursache des Fischsterbens konnte noch nicht eruiert werden, wie es in der Mitteilung weiter heisst. Nach Einschätzung des Amtes für Umweltschutz besteht zur Zeit keine Gefahr für Mensch, Tier und Umwelt mehr.

sab