FLAGSHIP-STORE: So präsentiert sich Victorinox in London

Ende 2008 hat die Ibacher Messerschmiede Victorinox in London ihren weltweit vierten Flagship-Store eröffnet. Dabei wurde bis aufs kleineste Detail Wert gelegt, wie die Ausführungen der Innengestalter zeigen.

Drucken
Teilen
Man wähnt sich beinahe in einem Museum: Das Design des Flagship-Stores präsentiert sich ausgesprochen funktionell. (Bild pd)

Man wähnt sich beinahe in einem Museum: Das Design des Flagship-Stores präsentiert sich ausgesprochen funktionell. (Bild pd)

Auf rund 500 Quadratmetern und drei Stockwerken an der New Bond Street in London präsentiert Victorinox – der Familienbetrieb feiert heuer sein 125-jähriges Bestehen – zum ersten Mal die ganze Produktepalette, die neben den Sackmessern auch aus Reisegepäck, Parfüms und Bekleidung besteht.

Die in Wetzikon domilizierte Retailpartners AG entwickelte an der «prestigeträchtigen Shoppingmeile ein zeitgemässes Ladenkonzept, das in seinem reduzierten Design und emotionalen Touch zum Ausdruck kommt», wie es in einer Medienmitteilung heisst. Zur Übertragung der Schweizer Identität von Victorinox in eine authentisch wirkende Ladenwelt sei der Einsatz von Mobiliar, Regalen, Ablageflächen und Materialien auf ein Minimum reduziert worden. «Die Verwendung der Farbe weiss verstärkt die ruhige Wirkung des Ladenraums.»

Diese bewusste Reduktion schaffe eine Atmosphäre von Klarheit, Einfachheit und Reinheit, welche an die klassische Schönheit der Schweizer Natur erinnere. «Durch die reduzierte Raumgestaltung entsteht eine unaufdringliche Umgebung von stiller Sinnlichkeit. Sie ist der Schlüssel der ganzen Komposition und widerspiegelt den Schweizer Charakter», wird James Dudley, Designer von Retailpartners AG, zitiert.

scd