FLASHMOB: Gelateria in Brunnen soll leergegessen werden

«Aus Jux» rufen zwei Kollegen im Internet dazu auf, die Gelateria Artigiana in Brunnen an einem noch festzulegenden Tag im Mai mit einer Massenbestellung leerzuessen. 444 wollen mithelfen.

Drucken
Teilen
Bis zu 30 verschiedene Sorten sind an heissen Tagen im Angebot. (Bild pd)

Bis zu 30 verschiedene Sorten sind an heissen Tagen im Angebot. (Bild pd)

Man wolle schauen, ob ein solcher, so genannter «Flashmob» auch in der Innerschweiz funktioniere, heisst es in einem Mail von Sascha Krähenbühl, der das Projekt zusammen mit seinem Kollegen Matthias Knotz auf die Beine gestellt hat.

Offizielle Fansite überholt
Das Datum werde ungefähr einen Tag vor dem Anlass bekanntgegeben, heisst es auf der vor einer Woche eröffneten Gruppe «Flashmob Celateria Brunnen» auf dem Onlineportal Facebook. Die Gruppe ist bereits auf 444 Mitglieder angewachsen und fasst damit sogar bereits mehr Leute als die ebenfalls auf Facebook präsente offizielle Fansite der Celateria in Brunnen, die es zurzeit auf 401 Mitglieder schafft.

Es ist übrigens beileibe nicht so, dass jemand dem Familienbetrieb gross unter die Arme greifen müsste: An einem schönen Sonntagnachmittag kann es vorkommen, dass Eisliebhaber bis zu einer halben Stunde in der Kolonne stehen, bevor sie in den Genuss des kühlen, fruchtigen oder rahmigen Vergnügens kommen. Geschäftsführer Dave De Lucchi aus Altdorf kommt bei schönem Wetter jedenfalls nicht eine Sekunde zum Ruhen, wie die Neue Schwyzer Zeitung in einem Porträt des Betriebs im Mai 2008 schrieb.

scd/db