FORSCHUNG: Kanton Schwyz spart beim Staatsarchiv

Der Kanton Schwyz muss sparen. Deshalb werden die Öffnungszeiten des Staatsarchivs reduziert und die Ausleihgebühren in der Kantonsbibliothek erhöht.

Merken
Drucken
Teilen
Das Staatsarchiv Schwyz hat weniger lang offen. (Symbolbild Keystone)

Das Staatsarchiv Schwyz hat weniger lang offen. (Symbolbild Keystone)

Das Staatsarchiv Schwyz wird ab dem 1. Februar neu nur noch von Dienstag bis Freitag (jeweils von 08.00 – 11.45 Uhr und von 13.30 – 17.00 Uhr für Forscher geöffnet sein. Bisher war das Staatsarchiv die ganze Woche offen.

Zum einen werde damit auf die geringe Nachfrage zu Wochenbeginn reagiert, zum anderen können die im Rahmen der kantonalen Sparmassnahmen gefällten Entscheide eines teilweisen Personalabbaus umgesetzt werden, heisst es in einer Mitteilung.

Höhere Gebühren

Bereits seit dem 1. Januar hat die Kantonsbibliothek verschiedene Gebühren erhöht. Neu beträgt die Einschreibegebühr 20 Franken für Jugendliche und Erwachsene, für Kinder 8 Franken. Wer ein Buch reservieren will, zahlt 2 Franken. Die Mahngebühren betragen neu 4 Franken für die erste Mahnung, 11 Franken für die Zweite und 15 für die Dritte.

rem

Hinweis: Die neue Benutzerordnung »