Frau angefahren und aus dem Staub gemacht

Auf der Bahnhofstrasse in Siebnen ist eine Frau mit Stöcken auf dem Fussgangerstreifen angefahren worden. Der Autolenker fuhr einfach weiter, ohne sich um die verletzte Frau zu kümmern. Inzwischen hat er sich aber gemeldet.

Drucken
Teilen

Am Dienstagabend wurde eine Fussgängerin um 17.20 Uhr von einem unbekannten Autolenker auf der Bahnhofstrasse in Siebnen angefahren. Die Frau, die an Stöcken ging, überquerte die Strasse auf einem Fussgängerstreifen, als sie von einem Auto seitlich erfasst wurde und stürzte. Der unbekannte Autolenker setzte seine Fahrt fort, ohne sich um die Verletzte zu kümmern. Die 54-Jährige wurde vom Rettungsdienst mit mittelschweren Verletzungen ins Spital gebracht.

Der PW-Lenker, der seine Fahrt nach der Kollision fortgesetzt hatte, hat sich am Mittwochnachmittag bei der Kantonspolizei Schwyz gemeldet. Es handelt sich um einen 62-jährigen Schweizer. Die Angaben zum Unfallhergang und zu den Ereignissen nach der Kollision sind widersprüchlich.

pd/zim/bep

Personen, die den Unfall beobachtet haben, werden gebeten sich unter Telefon 041 819 29 29 mit der Polizei in Verbindung setzen.