Frauenhandel wird zum Thema

Der Fall Bolenberg hatte im Februar 2007 national für Schlagzeilen gesorgt. Rund 120 Polizisten waren an der Aktion beteiligt, als in einer Polizeiaktion acht Männern und eine Frau verhaftet wurde.

Drucken
Teilen

Sie werden verdächtigt, Menschenhandel zum Zweck der sexuellen Ausbeutung und Förderung der Prostitution betrieben zu haben. 

Jetzt meldet sich auch die Politik zu Wort. In einer Interpellation werden Fragen gestellt zum Frauenhandel. Insbesondere wird die Frage nach der Anzahl Opfer gestellt und den Anstrengungen des Kantons, betroffene Frauen vor den Täterinnen und Tätern zu schützen.

red