Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Muri: Grosser Publikumsaufmarsch am Blauliechttag

Am Samstag führte die Stützpunktfeuerwehr Muri+ den Murianer Blauliechttag durch. Eingeladen waren alle Interessierten. Die bekamen einiges zu sehen und zu hören.
Hansruedi Hürlimann
Das Löschen eines Brandes war eine von mehreren Demonstrationen der Stützpunktfeuerwehr Muri+. (Bild: Maria Schmid (16. Juni 2018))

Das Löschen eines Brandes war eine von mehreren Demonstrationen der Stützpunktfeuerwehr Muri+. (Bild: Maria Schmid (16. Juni 2018))

Unter dem Motto «Füür ond Flamme» stellten sich die Profis der Feuerwehr zusammen mit verschiedenen Partnerorganisationen den Besuchern vor. Diese bekamen einen vertieften Einblick in die Möglichkeiten, die dem heutigen Rettungswesen in einem Notfall zur Verfügung stehen. So wurde als Beispiel ein Auffahrunfall supponiert, bei dem sich ein Personenwagen in ein Abschleppfahrzeug verkeilte. Der Fahrer wurde im arg beschädigten Fahrzeug derart eingeklemmt, dass er sich nicht aus eigener Kraft befreien konnte.

Die Zuschauer erlebten hautnah, wie die Nothelfer des Spitals Muri in einer mit der Feuerwehr abgestimmten Aktion den echten Figuranten im Auto medizinisch betreuten und anschliessend aus seiner misslichen Lage befreiten. Über eine Lautsprecheranlage kommentierte Ausbildungs-Offizier Marcel Schaffhauser das Geschehen.

Zusammenarbeit aller Blaulicht-Organisationen

Neben dem Notfalldienst des Spitals waren Vertreter der kantonalen und regionalen Polizei vor Ort sowie die Alpine Air Ambulance (AAA) mit einem Helikopter. Besondere Aufmerksamkeit erlebte auch die Vorführung einer Grosstier-Rettung mit einer lebensgrossen Pferdeattrappe. Die seit 22 Jahren existierende Organisation kommt laut ihrem Leiter Ueli Windisch nicht selten in Bauernbetrieben zum Einsatz. Dann zum Beispiel, wenn eine Kuh in eine Jauchegrube falle, weil deren morsche Abdeckung unter dem Gewicht des Tieres nachgegeben habe.

Das weite Gelände vor der grosszügigen Halle der Stützpunktfeuerwehr bot genügend Platz für die einzelnen Akteure, die mit Plauschangeboten auch an die Kinder gedacht hatten. Ein Parkdienst sorgte dafür, dass die motorisierten Besucher ihr Fahrzeug auf dem dafür vorgesehenen Gelände parkierten, ohne den Festbetrieb zu behindern.

Seit der Einweihung des neuen Gebäudes der Stützpunktfeuerwehr Muri+ im Jahre 2012 war es der erste Anlass dieser Art auf dem Gelände. Das herrliche Frühsommerwetter begünstigte den grossen Publikumsaufmarsch. Für Thomas Strebel, den Kommandanten der Stützpunktfeuerwehr, war das Interesse der Bevölkerung eine Anerkennung der Arbeit, mit der ein achtköpfiges OK unter der Leitung von Marcel Schaffhauser den Anlass in neun Sitzungen aufgegleist hatte. «Es ist ein Tag für die Bevölkerung», so der Kommandant. Mit 116 aktiven Feuerwehrmännern und -frauen ist die regionale Feuerwehr gut bestückt und hat im Wesentlichen bis jetzt keine Rekrutierungssorgen, wie Strebel bestätigte. Vom Blauliechttag erwartet er zudem einen positiven Effekt auf den Nachwuchs für «seine» Feuerwehr – eine Feuerwehr, die dank modernsten Fahrzeugen und Geräten für den Ernstfall bestens gerüstet ist.

Einsatz im Dienste der Allgemeinheit

Mit einer Festwirtschaft sorgten die Organisatoren für die leiblichen Bedürfnisse ihrer Besucher, die sie mit den eigenen Leuten betrieben. Einer von ihnen, Sepp Huwyler, hatte den Grill fest im Griff. Auf die Frage, was ihn nach über 30 Jahren motiviere, weiterhin dabei zu sein, sagte er spontan: «Neben dem sinnvollen Dienst an der Allgemeinheit ist es auch die Kameradschaft, die ich sehr schätze.» Und Daniel Strub, der mit seinen Kindern als Besucher vor Ort war, meinte: «Muri hat dank den vielen Vereinen ein aktives Dorfleben.»

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.