FREIENBACH: Kollision auf der A3 fordert einen Toten

Bei einer Kollision zwischen einem Personenwagen und einem Unterhaltsfahrzeug ist am Mittwochmittag auf der Autobahn A3 bei Freienbach ein 33-jährige Autolenker ums Leben gekommen.

Drucken
Teilen

Der Mann war mit einem Personenwagen kurz nach 11.45 Uhr auf der Autobahn A3 Richtung Chur unterwegs, wie die Kantonspolizei Zürich mitteilt. Auf Höhe der Einfahrt Schindellegi streifte er zuerst ein auf dem Pannenstreifen stehendes Unterhaltsfahrzeug und prallte anschliessend nach rund hundert Metern frontal in das Heck eines weiteren rechts neben der Fahrbahn abgestellten Fahrzeugs des Unterhaltsdienstes. Bei dem heftigen Aufprall zog sich der Lenker des Personenwagens derart schwere Verletzungen zu, dass er noch auf der Unfallstelle starb. Die Unfallursache ist noch nicht geklärt und wird durch die Kantonspolizei Zürich abgeklärt.

Die Autobahn war an der Unfallstelle während rund vier Stunden nur einstreifig befahrbar; die Einfahrt Schindellegi musste während dieser Zeit ebenfalls gesperrt werden. Aufgrund dieser Einschränkungen kam es zu Verkehrsbehinderungen.

Unfallzeugen werden gebeten, sich mit der Kantonspolizei Zürich, Verkehrszug Neubüel, Tel. 043 833 17 00, in Verbindung zu setzen.

scd