Freienbach: Zehn Verletzte bei Unfall auf der A3

Auf der Autobahn A3 bei Freienbach ist es zu einer Kollision mit drei beteiligten Autos gekommen. Dabei wurden insgesamt zehn Personen verletzt.

Drucken
Teilen

Laut den bisherigen Erkenntnissen kam es kurz nach 12.45 Uhr auf der Fahrbahn Zürich aus noch nicht geklärter Ursache zu einem Zusammenstoss zwischen den drei Richtung Zürich fahrenden Autos. Als Folge dieser Kollision mussten insgesamt zehn Personen ins Spital gebracht werden, heisst es in einer Medienmitteilung der für diesen Sreckenabshnitt zuständigen Kantonspolizei Zürich. Nach ersten Erkenntnissen erlitten zwei von ihnen schwerere Verletzungen; vier wurden leichter verletzt und vier mussten zur Kontrolle das Spital aufsuchen. An den drei Autos entstand ein erheblicher Schaden.

Der nähere Hergang des Unfalls ist noch nicht geklärt und ist Gegenstand der laufenden Abklärungen. Während der Unfallaufnahme musste der Verkehr in Fahrtrichtung Zürich einstreifig geführt werden, was zu einem längeren Rückstau führte. Im Einsatz standen nebst der Kantonspolizei Zürich die zuständige Schwyzer Staatsanwaltschaft, das Forensische Institut Zürich, sechs Ambulanzfahrzeuge, ein Notarzt sowie für die Verkehrregelung die Schwyzer Kantonspolizei.

pd/zim