FREIENBACH: Zwei Unfälle innert weniger Stunden

Innert weniger Stunden hat es in Freienbach zweimal gekracht. Mehrere Personen mussten für eine Kontrolle zum Arzt. Und auch in Wollerau kam es zu einem Unfall.

Drucken
Teilen
Der Auffahrunfall in Freienbach. (Bild Kantonspolizei Schwyz)

Der Auffahrunfall in Freienbach. (Bild Kantonspolizei Schwyz)

Am Dienstagvormittag, 11. November, hielt eine Autofahrerin ihr Fahrzeug vor einem Fussgängerstreifen an, um einer Frau das Überqueren der Kantonsstrasse zu ermöglichen. Wie die Kantonspolizei Schwyz mitteilt, gelang es einer nachfolgenden Fahrzeuglenkerin nicht mehr, ihr Auto rechtzeitig zum Stillstand zu bringen – sie fuhr auf die beiden vorderen Fahrzeuge auf. Mehrere Personen, darunter auch Kleinkinder, zur Kontrolle zu einem Arzt bringen lassen.

Am Vorabend hatte sich um 21 Uhr auf der Wollerauerstrasse ein praktisch identischer Unfall ereignet. Weil die beiden nachfolgenden Autofahrer zu wenig aufmerksam waren, fuhren sie auf ein Auto auf, das auf der Höhe des Fussballplatzes vor einem Fussgängerstreifen angehalten hatte.

Auf die Gegenfahrbahn geschleudert
Bei einem Verkehrsunfall am Dienstagnachmittag verletzte sich laut Kantonspolizei oberhalb von Wollerau eine Person, zwei Autos wurden beschädigt. Zum Unfall war es gekommen, als eine Autofahrerin von der Fürti in Richtung Wollerau hinunter fuhr. In einer starken Kurve kam sie mit ihrem Auto ins Schleudern und geriet auf die andere Strassenseite.

Nach der Kollision mit einem entgegenkommenden Auto kam ihr Auto abseits der Strasse im Wiesland zum Stillstand. Die Unfallverursacherin verletzte sich leicht.

ana