Frostige Temperaturen in der Nacht auf Mittwoch

Die Nacht auf Mittwoch brachte in der ganzen Zentralschweiz Frost. Der sternenklare Himmel liess die Temperaturen stellenweise weit unter 0 Grad sinken.

Drucken
Teilen
Eisiger Start in den Mittwochmorgen wie hier in Grosswangen. (Bild: Leser André Egli)

Eisiger Start in den Mittwochmorgen wie hier in Grosswangen. (Bild: Leser André Egli)

In Schüpfheim sank das Thermometer auf -16 Grad. In Engelberg massen die Meteorologen von Meteonews -15,9 Grad, in Giswil waren es -15,6 Grad. Auf dem 2106 Meter hohen Pilatus wurden -16,2 Grad gemessen.

Noch eisiger war es im Jura, in den zentralen Voralpentälern und im Oberwallis. Am kältesten war es in Buffalora GR, wo Meteonews -26 Grad mass. Frostfrei blieb es einzig im Tessin auf den Brissago-Inseln.

In den kommenden Tagen bleibt es kalt. Zum Wochenende hin wird es mit Südwest- bis Westströmung deutlich wärmer. Der winterliche Wetterabschnitt mit Schnee und Kälte ist somit seinem Ende nahe.

pd/rem

Hinweis:
Die aktuelle Wetterprognosen finden auf www.luzernerzeitung.ch/wetter, ktuelle Live-Bilder aus den Bergen auf www.luzernerzeitung.ch/webcams