GALGENEN: 1. August-Feuerholz brennt im Dezember

Am Montagabend ist die Feuerwehr Galgenen wegen eines brennenden Holzstapels im Gebiet Gschwänd ausgerückt. Die Feuerwehr löschte den Stapel nicht, sondern liess diesen kontrolliert abbrennen. Das Holz wäre für ein 1. August -Feuer vorgesehen gewesen.

Drucken
Teilen
Ein Feuer zum Nationalfeiertag wie auf diesem Bild hat in der Schwez Tradition. Wenn das Feuer unabsichtlich im Dezember brennt, hat dies einen Feuerwehreinsatz zur Folge. (Symbolbild / Keystone Archiv / Steffen Schmidt)

Ein Feuer zum Nationalfeiertag wie auf diesem Bild hat in der Schwez Tradition. Wenn das Feuer unabsichtlich im Dezember brennt, hat dies einen Feuerwehreinsatz zur Folge. (Symbolbild / Keystone Archiv / Steffen Schmidt)

Die Feuerwehr Galgenen ist zum Brand im Gebiet Gschwänd am Montagabend gegen 18.20 Uhr ausgerückt. Aus bisher nicht geklärten Gründen ist ein Stapel Holz in Brand geraten. Aufgrund der Wasserknappheit am Brandplatz liessen die 30 Feuerwehrleute das Holz kontrolliert abbrennen. Das Holz war ursprünglich für das 1. August-Feuer vorgesehen gewesen, wie die Kantonspolizei Schwyz mitteilt. Das Feuer zum Schweizer Nationafeiertag konnte dieses Jahr aber wegen des Feuerverbots nicht entzündet werden.
 

pd/spe