GALGENEN: Ortsplanung: Es ist mit Widerstand zu rechnen

Dass eine Zonenplanrevision nie alle Wünsche erfüllen kann, liegt in der Natur der Sache. In Galgenen sind zwei Punkte im Gespräch.

Drucken
Teilen
Die Ortsplanung gibt in Galgenen zu reden. (Bild pd)

Die Ortsplanung gibt in Galgenen zu reden. (Bild pd)

Derzeit läuft das Informations- und Mitwirkungsverfahren zur Revision der Ortsplanung der Gemeinde Galgenen. Bereits seit die Broschüre in die Haushaltungen verteilt wurde, regt sich Widerstand.

Umstrittener Punkt ist schon jetzt die Umwandlung der Zone für intensive gewerbliche Tierhaltung in der Bodenwiese in eine Spezialzone Bodenwis. Nachbarn befürchten, dass dies den Bau einer Kompogas-Anlage ermöglichen würde.

Auch der Vorschlag der Gemeinde, die Liegenschaft Krieg am Baumgartenweg von der Landwirtschafts- in die Gewerbezone umzuteilen, erfüllt die Vorstellungen der Erbengemeinschaft nicht. Noch im September soll ein Bundesgerichtsentscheid dazu fallen. Entscheidet auch die letzte Instanz gegen die Erbengemeinschaft, wird wohl das Enteignungsverfahren eingeleitet.

Frieda Suter

HINWEIS
Die Orientierung zur Revision der Ortsplanung findet statt am (heutigen) Donnerstag, 10. September, um 20 Uhr, im Mehrzweckgebäude in Galgenen.

Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Donnerstag in der Neuen Schwyzer Zeitung.