Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

GALGENEN: Polizisten stoppen Einbrecher mit Schuss in Pneu

Wilde Verfolgungsjagd in Ausserschwyz: Erst als ein Polizist in den Reifen eines Autos schoss, gaben die Einbrecher auf.
Eine Waffe der Schwyzer Kantonspolizei. (Archivbild Neue SZ)

Eine Waffe der Schwyzer Kantonspolizei. (Archivbild Neue SZ)

Zwei Polizisten in Zivil beobachteten am Dienstagnachmittag nach 14 Uhr in Galgenen zwei Männer, welche sich verdächtig verhielten. Bei der Kirche fiel den Polizisten ein dritter Unbekannter auf. Als die Polizisten bemerkten, dass die Männer einbrechen wollten, forderten sie über Funk Verstärkung an. Kurz darauf ergriffen die drei Einbrecher die Flucht.

Ein Polizist konnte zwei Täter, welche mit einem Fahrzeug mit SZ-Kontrollschildern fliehen wollten, auf der Kreuzung Altersheimstrasse-Untergasse mit gezogener Dienstwaffe stoppen. Als der Lenker zum Retourfahren ansetzte, verhinderte dies der Polizist mit einem gezielten Schuss aus nächster Nähe auf einen Vorderreifen. Die beiden Insassen – es handelt sich um einen 27- und einen 29-jährigen Serben – konnten verhaftet werden. Sie blieben unverletzt.

Der dritte Mann, welcher beim Einbruchsversuch beteiligt war, flüchtete. Der zweite Polizist verfolgte den Mann zu Fuss. Unterstützt von weiteren Polizisten und einem Diensthund konnte der 33-jährige Serbe unweit vom Tatort aufgespürt und festgenommen werden.

pd/rem

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.