Geburtstagsparty mit Spektakel

Die Guuggenmusig Timpel-Gäischter aus Brunnen feierte am Freitag ihr 20-jähriges Bestehen. Der Mitternachtsauftritt war ein grosses Spektakel.

Drucken
Teilen
Feierten ihren runden Geburtstag, die Timpel-Gäischter. (Bild: PD)

Feierten ihren runden Geburtstag, die Timpel-Gäischter. (Bild: PD)

Seit 20 Jahren unterhalten sie nun ihr fasnächtliches Publikum. Die Brunner Timpel-Gäischter sind in Brunnen bereits schon Tradition. 20 Jahre jung und trotzdem voll im Schuss, so präsentierten sich die Gäischter am Samstag.

Guugger auf der Bühne

Um Mitternacht machte sich das Publikum im alten Kinosaal des Restaurants Espas bereit für den Auftritt der Timpel-Gäischter. Kurze Zeit später ging das Tor auf, und die Guugger formierten sich auf der Bühne. Mit Lichteffekten und einem mitreissenden Lied eröffneten sie die Show. Daraufhin folgten zehn weitere Stücke. Das Publikum tobte und zeigte seine Begeisterung mit viel Applaus. Auch das neue Gwändli wurde präsentiert, es wurde nach dem Motto Feuer und Flamme genäht.

Voller Erfolg

Im vollen «Espas» wurde die Geburtstagsparty abgehalten. Organisiert wurde das Fest von ehemaligen Timpel-Gäischtern. Sie verbuchten das Fest als vollen Erfolg. Die Feier fand in kleinem Rahmen statt, und das hatte sich gelohnt, berichtete das Organisationskomitee. Auch die alt Timpel-Gäischter wurden gefeiert. Auch sie gaben einige Lieder zum Besten. Obwohl die alt Timpel-Gäischter mehrheitlich jung sind, bewiesen sie, dass man sich auch als «Alt-Fasnächtler» noch richtig ins Zeug legen kann.

Die Guuggenmusig Timpel-Gäischter nannten sich früher «Jungchatzä Brunnen» und bestanden aus 10- bis 13-jährigen Jugendlichen. Drei Jahre lang wurden sie von der Chatzä-Musig Brunnen unterstützt und gefördert, doch dann entschieden sie sich, eigenständig zu werden. Am 15. März 1991 wurden so die Timpel-Gäischter gegründet.

Gina Bellandi