GEMEINDE SCHWYZ: Auch Linke lassen nicht locker

Auf die Ablehnung eines Demonstrationsgesuchs durch den Gemeinderat Schwyz kommt jetzt auch die Reaktion von links.

Drucken
Teilen

Ein «Überregionales antifaschistisches Bündnis» verbreitete am Wochenende ein Mail und schrieb darin: «Für uns ist jedenfalls klar, dass wir der Polizei die Verhinderung des Naziaufmarsches nicht zutrauen. Oder besser gesagt nicht glauben, dass sie dabei mit gleichem Eifer zur Sache geht, wie gegen die pauschal als Anti-Wef-Krawallanten abgestempelten Demonstranten in Basel, Bern oder Zürich. Das ist aber nicht weiter schlimm, denn wir können das schon übernehmen. Am 8. März, Nazis von den Schwyzer Strassen fegen.»

Damit reagiert diese Gruppierung offensichtlich auf einen Entscheid des Gemeinderats Schwyz, am kommenden 8. März keine Demonstration in Schwyz zu bewilligen. Gesuche für eine Kundgebung hatten zuerst die rechte Partei national orientierter Schweizer (Pnos) und daraufhin die linke Autonome Gruppe Zentralschweiz eingereicht. Wer hinter dem «Überregionalen antifaschistischen Bündnis» steckt und wie die Verbindung zur «Autonomen Gruppe Zentralschweiz» ist, liess sich nicht ausmachen, da diese linke Gruppierung nach aussen anonym auftritt und keine Kontaktpersonen nennt.

red