GEMEINDE SCHWYZ: Bis zur Abstimmung dauert es noch Monate

Der Gemeinderat Schwyz muss die Abstimmung über die neue Ortsplanung wieder weit hinausschieben. Ein Gerichtsverfahren führte zu dieser Verzögerung.

Drucken
Teilen
Der Schwyzer Gemeindeschreiber Bruno Marty im September 2005 mit einer Broschüre zur Ortsplanung. (Archivbild Bert Schnüriger/Neue SZ)

Der Schwyzer Gemeindeschreiber Bruno Marty im September 2005 mit einer Broschüre zur Ortsplanung. (Archivbild Bert Schnüriger/Neue SZ)

Über die neue Ortsplanung der Gemeinde Schwyz wird frühestens am 13. Juni 2010 abgestimmt. Der Schwyzer Gemeindeschreiber nannte am Dienstag diesen Termin, früher sei eine Abstimmung über dieses Projekt kaum möglich. Ursprünglich sollte die Ortsplanung noch in diesem Herbst zur Abstimmung vorliegen.

Der Grund: Ein Entscheid des Verwaltungsgerichts des Kantons Schwyz. Die Beschwerde zweier Heimat- und Naturschutzorganisationen gegen die Nutzungsplanung wurde teilweise gutgeheissen. Der Regierungsrat wurde angewiesen, zu prüfen, «ob das unüberbaute Bauland auch fristgerecht innerhalb des Planungshorizontes erschlossen werden kann».

Derzeit erarbeitet die Gemeinde einen Bericht für den Regierungsrat. Darin muss die Gemeinde ihre Erschliessungsplanung schildern. Über den Bericht entscheiden wird die Regierung frühestens im kommenden Oktober.

Bert Schnüriger

Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Mittwoch in der Neuen Schwyzer Zeitung.