Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

GEMEINDE SCHWYZ: Geld für «Schwyzerturm» im Gibel verlangt

Der Gemeinderat von Schwyz hat einen Beitrag für den Bau einer Aussichtsplattform im Naherolungsgebiet Gibel oberhalb von Schwyz abgelehnt. Nun gibt es dafür eine Einzelinitiative.
Im Gebiet Gibel soll ein neuer hölzerner Aussichtsturm gebaut werden. (Archivbild Laura Vercellone/Neue SZ)

Im Gebiet Gibel soll ein neuer hölzerner Aussichtsturm gebaut werden. (Archivbild Laura Vercellone/Neue SZ)

Wegen der «angespannten finanziellen Lage» hatte der Gemeinderat von Schwyz veranlasst, das Gesuch für einen Beitrag von 180'000 Franken an den Bau eines Holzturmes im Naherholungsgebiet Gibel abzulehnen, heisst es in einer Mitteilung der Gemeinde. Weil in den nächsten Jahren noch der Bau eines neuen Alterszentrums, die Sanierung und Erweiterung von Turn- und Schulanlagen sowie weitere Projekte anstehen, die dringlich sind, seien daneben keine Steuergelder für wünschbare Projekte frei, heisst es weiter.

Mit dem «Schwyzerturm» möchte der Ortsentwicklungsverein «Gemeinsam für unsere Gemeinde» laut Mitteilung das Naherholungsgebiet aufwerten. Bereits seien mehrere Feuerstellen realisiert, in den nächsten Monaten soll der bestehende «Dschungelpfad» saniert und zu einem Lehrpfad ausgebaut werden.

Nach der Ablehung des Gesuchs durch den Schwyzer Gemeinderat werde nun mit der Einreichung der Einzelinitiative dieser Entscheid den Stimmbürgern übertragen. Die Urnenabstimmung soll noch im ersten Halbjahr 2010 stattfinden.

ana

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.