GEMEINDE SCHWYZ: Korporation kauft Blocks mit 28 Wohnungen

Private Besitzer in Seewen suchten einen Käufer für zwei grosse Häuser. Sie fanden ihn, der Verkauf ist bereits abgewickelt.

Drucken
Teilen
Die beiden verkauften Rösslimatt-Blöcke. (Bild Bert Schnüriger/Neue SZ)

Die beiden verkauften Rösslimatt-Blöcke. (Bild Bert Schnüriger/Neue SZ)

Die Geschwister Horat von der Rösslimatt in Seewen waren bisher Besitzer zweier Wohnblocks. Die beiden Mehrfamilienhäuser Rösslimatt 1 und 2 stammen aus den Jahren 1960 und 1964 und fassen 28 Mietwohnungen: vorwiegend renovierte 3½- und 4½-Zimmerwohnungen. Dazu gehören ein Dutzend Garagen, 17 Aussenparkplätze und 5 Einstellplätze in einer nebenan liegenden Tiefgarage.

Horats boten die beiden Häuser der Oberallmeindkorporation Schwyz (OAK) zum Kauf an. Den bisherigen Besitzern war «die Weiterführung der bisherigen Vermieterpraxis wichtig». «Die Vermietung der preislich günstigen Wohnungen erfolgte auf einer fairen, beinahe familiären Basis», hält dazu die Oberallmeind fest. Darum und wegen des bestehenden Mietermixes würden die beiden Häuser gut ins Immobilienportefeuille der Oberallmeind passen, fand der OAK-Verwaltungsrat. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart.

Bert Schnüriger

Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Mittwoch in der Neuen Schwyzer Zeitung.