GEMEINDE SCHWYZ: Noch fehlt eine Hauptplatz-Lösung

Die Aufwertung des Hauptplatzes Schwyz bleibt ein Ziel des Gemeinde­rates Schwyz. Das Mass der Verkehrseinschränkungen und die Frage nach der Aufhebung von Parkplätzen sind noch unklar.

Drucken
Teilen
Im Mai sollte der obere Teil des Hauptplatzes verkehrsfrei werden. Doch der Versuch weckte Widerstand. (Bild Erhard Gick/Neue SZ)

Im Mai sollte der obere Teil des Hauptplatzes verkehrsfrei werden. Doch der Versuch weckte Widerstand. (Bild Erhard Gick/Neue SZ)

Der Gemeinderat Schwyz möchte, dass der Hauptplatz vermehrt zu einem Ort für Begegnungen und Veranstaltungen wird, heisst es in einer Medienmitteilugn. Dennoch wird der Verkehrsversuch zurückgezogen, wie er für diesen Sommer auf dem Hauptplatz Schwyz vorgesehen war.

Durch Gespräche mit betroffenen Personen und Organisationen wolle der Gemeinderat eine mehrheitsfähige Variante finden, die schon ab dem nächsten Jahr umgesetzt werden könne. Über die tatsächliche Ausgestaltung der Verkehrsregeln auf dem historischen Platz will der Gemeinderat Schwyz laut Mitteilung im ersten Quartal des nächsten Jahres entscheiden können.

80 Prozent der Schwyzer für attraktiveren Hauptplatz
Einen Teil des Hauptplatzes für einen befristeten Versuch verkehrsfrei zu lassen, das gefiel vor allem Gewerbetreibenden im Dorfkern nicht – sie befürchteten grosse Umsatzeinbussen. Andererseits zeigt eine repräsentative Bevölkerungsumfrage, dass eine attraktivere Gestaltung des Hauptplatzes von mehr als 80 Prozent der Bevölkerung als wichtig, sehr wichtig oder sogar als dringend erachtet werde.

Der Gemeinderat Schwyz will nun zusammen mit dem Bezirksrat Schwyz als Vertreter des Platzeigentümers und weiteren Beteiligten den Wunsch nach einer Aufwertung des Hauptplatzes mit der Abneigung gegen allzu starke Einschränkungen des Individualverkehrs unter ein Dach bringen.

ana