GEMEINDE SCHWYZ: Schwyz: Heilpädagogisches Zentrum behalten

Der Gemeinderat Schwyz kämpft darum, dass das Heilpädagogische Zentrum Innerschwyz seinen Standort in Ibach behält – und bietet dem Kanton Gespräche an.

Drucken
Teilen
Das Heilpädagogische Zentrum Innerschwyz (vorne links) in Ibach. (Bild pd)

Das Heilpädagogische Zentrum Innerschwyz (vorne links) in Ibach. (Bild pd)

Der Gemeinde Schwyz droht die mögliche Verlegung des Heilpädagogischen Zentrums Innerschwyz (HZI). Wie es in einer Mitteilung der Gemeinde heisst, wäre dies nach der Schliessung des Lehrerseminars Rickenbach der zweite Verlust eines Bildungsangebotes.

Der Gemeinderat bemüht sich laut Mitteilung jedoch weiter um den Erhalt des HZI in Ibach. Gegenüber dem Regierungsrat und dem zuständigen Departement habe der Gemeinderat aufgezeigt, welche Synergien sich aus der Planung eines neuen Alterszentrums beispielsweise im Bereich von Verpflegung und Therapieräumen ergeben würden.

Das HZI trägt laut Mitteilung mit seinem Bildungsangebot zur Standortattraktivität der Gemeinde Schwyz bei. Das HZI sei bereits «seit Jahrzehnten zu absolut fairen Bedingungen in Räumlichkeiten der Gemeinde eingemietet». Der Gemeinderat zeigt sich in der Mitteilung «überzeugt, dass ein Neubau in Ibach für den Kanton zum Gewinn wird».

ana