GEMEINDE SCHWYZ: Schwyz/Ibach: Der Grüngürtel verschwindet

In Schwyz wird 2009 die obere Ham­mer­matte überbaut. Die Bauherrschaft feierte am Montag den ersten Spatenstich.

Drucken
Teilen
Die Baubeteiligten auf der Schwyzer Brüelmatte. (Bild Bert Schnüriger/Neue SZ)

Die Baubeteiligten auf der Schwyzer Brüelmatte. (Bild Bert Schnüriger/Neue SZ)

In Schwyz war am Montag Baustart für vier grosse Wohnblocks auf der Brüelmatte. Mit dieser Überbauung beginnt sich die Baulücke zwischen dem Schwyzer Dorfkern und Ibach zu schliessen.

Die Blocks mit insgesamt 40 Wohnungen sollen bis zum Sommer 2010 bezugsbereit sein und gehobenen Baustandard anbieten. Mehr als die Hälfte der Eigentumswohnungen ist bereits verkauft.

Minergie-Standard
Die Gebäude werden insgesamt 34 000 Kubik umbauten Raum anbieten, die Geschossflächen machen 11 500 Quadratmeter aus. Es soll im Minergie-Standard gebaut werden.

Grüngürtel
Mit der Überbauung des oberen Teils der Brüelmatt in Schwyz verschwindet ein weiterer Teil des Grüngürtels, der Schwyz von Ibach abtrennt. Für Gemeindepräsident Stephan Landolt ist das Bauprojekt von Bedeutung: «Es sorgt in Schwyz für zusätzlichen Wohnraum. Hinzu kommt, dass hier Land überbaut wird, das schon lange eingezont ist.»

Bert Schnüriger

Mehr zum Thema lesen Sie am Dienstag in der Neuen Schwyzer Zeitung.