GEMEINDE SCHWYZ: Sparkasse Schwyz mit 12 Millionen Gewinn

In Schwyz legte die Sparkassen-Gruppe am Montag ihre Geschäftszahlen für 2008 vor. Sie zeigen: Die Schwyzer Gemeindebank floriert.

Drucken
Teilen
Felix Keller, Präsident des Sparkassen-Verwaltungsrats. (Bild Laura Vercellone/Neue SZ)

Felix Keller, Präsident des Sparkassen-Verwaltungsrats. (Bild Laura Vercellone/Neue SZ)

Die am Montag präsentierten Zahlen für das Geschäftsjahr 2008 sind mit jenen des Vorjahres nicht vergleichbar. Denn inzwischen steuert auch eine Zürcher Vermögensverwaltungsfirma zum Geschäftsergebnis bei.

Die ganze Firmengruppe erwirtschaftete letztes Jahr einen Bruttogewinn von 12,4 Millionen Franken. Der Kern der Firma, die Sparkasse Schwyz AG, wird an ihrer Generalversammlung vom 15. Mai in der Seewener Eishalle einen Bilanzgewinn von rund 2 Millionen Franken verteilen können.

Davon sollen 1,65 Millionen Franken als 15-prozentige Dividende ausgeschüttet werden. Sie werden grösstenteils an die Schwyzer Gemeindekasse gehen. Denn die Gemeinde Schwyz hält 90,9 Prozent der Aktien.

Das Zinsengeschäft
Die Sparkasse-Gruppe erwirtschaftet heute etwa zwei Drittel ihrer Einkünfte aus dem Zinsengeschäft. Dies ergab letztes Jahr 19 Millionen Franken.

In der Bilanz weist die Sparkasse-Gruppe eine solide Eigenkapitalbasis von 129 Millionen Franken aus. Die Bilanzsumme der Gruppe beläuft sich auf 1,476 Milliarden Franken.

Bert Schnüriger

Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Dienstag in der Neuen Schwyzer Zeitung.