GEMEINDE SCHWYZ: Zonenplan: Licht am Horizont erkennbar

Wie kann sich die Gemeinde Schwyz weiterentwickeln? Es waren viele Fragen, die am Montagabend kantonalen Vertretern und Gemeindevertretern gestellt wurden.

Drucken
Teilen
Blick auf Schwyz. (Bild Schwyzer Kantonalbank)

Blick auf Schwyz. (Bild Schwyzer Kantonalbank)

Die Gemeinde Schwyz hat enormes Entwicklungspotenzial. In einer ersten Auflage eines Nutzungsplanes wurden 36 Hektaren Land ausgeschieden, die potenziell für eine zukünftige Bebauung in Frage kommen würden. Diese Pläne hat man allerdings gestrählt und auf ihre Machbarkeit hin geprüft. Übrig geblieben sind Ende 2006 nach einer abschliessenden Vorprüfung durch die Gemeinde 22 Hektaren. Dies sei die Ausgangslage für eine künftige Entwicklung der Gemeinde Schwyz, erklärte Gemeinderat Jean-Claude Balmer vor Schwyzer Gewerbetreibenden.

Jean-Claude Balmer, Ressortleiter der Gemeinde Schwyz, Robert von Rotz, Vorsteher Amt für Raumentwicklung, und Michael Hagenbuch, Rechts- und Beschwerdedienst des Kantons, erläuterten in ihren Sachgebieten das weitere, nicht ganz einfache Vorgehen. Gegen die öffentliche Auflage des Zonenplanes sind insgesamt 55 Einsprachen eingegangen. Es ist mit Verwaltungs- gerichtsentscheiden bis Sommer 2009 zu rechnen.

Erhard Gick

Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Dienstag in der Neuen Schwyzer Zeitung.