GEMEINDE SCHWYZ: Zwei Dorfvereine wollen fusionieren

In Schwyz wird die Liste der Vereine kürzer. Zwei Kulturvereine bereiten ihren Zusammenschluss vor.

Drucken
Teilen
Die Besichtung des Köpplihauses im vergangenen März wurde von der Bürgergesellschaft organisiert. (Bild Bert Schnüriger/Neue SZ)

Die Besichtung des Köpplihauses im vergangenen März wurde von der Bürgergesellschaft organisiert. (Bild Bert Schnüriger/Neue SZ)

Die Bürgergesellschaft Schwyz und die Volkshochschule Schwyz wollen fusionieren. Über die Fusion reden wird man schon an der nächsten Versammlung der Volkshochschule (VHSZ) im kommenden November. Dort erwartet Niklaus Brunner, Präsident der VHSZ, erfahrungsgemäss nur etwa zehn Personen für einen solchen Verein viel zu wenig. Und die Bürgergesellschaft (BGS) will an ihrer Generalversammlung vom 21. April 2010 entscheiden. Sie empfiehlt in einer Mitteilung an ihre Mitglieder die Annahme der Fusion. Umso mehr, als sich die Vereinsmitglieder schon an der diesjährigen Generalversammlung positiv zum Vorhaben geäussert haben.

«Zuvor sind noch einige Hindernisse zu bewältigen, bis die Fusion stattfinden kann», sagt Niklaus Brunner. «So etwa muss die ganze Thematik mit dem Vermögen der beiden Vereine sorgfältig geprüft werden.» Weiter sei man sich mit der Bürgergesellschaft auch über den Namen des neuen Vereins noch nicht einig.

Mark Walther

Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Donnerstag in der Neuen Schwyzer Zeitung.