GEMEINDEABSTIMMUNG: Keine Betreuungsgutscheine für Einsiedeln

Drei von fünf Gemeindevorlagen wurden von der Einsiedler Stimmbevölkerung abgelehnt.

Drucken
Teilen
7614 von 10451 Stimmberechtige stimmten in Einsiedeln über die Vorlagen ab. (Bild: Archiv  / Neue LZ)

7614 von 10451 Stimmberechtige stimmten in Einsiedeln über die Vorlagen ab. (Bild: Archiv / Neue LZ)

Neben den nationalen Abstimmungen hatten die Einsiedler über fünf Vorlagen zu befinden. Die Resultate im Überblick:

Baukredit für die Sanierung und Umgestaltung des Dorfplatzes: Mit 3644 Nein zu 3473 Ja abgelehnt.

Reglement zum Bezug von Betreuungsgutscheinen für familienergänzende Kinderbetreuung: Mit 3563 zu 3230 Stimmen abgelehnt.

Erteilung einer Übergangskonzession für die Ausnützung der Wasserkräfte der Sihl beim Etzel an die SBB: Mit 5931 gegen 830 Stimmen angenommen.

Initiative Gotthardstall: Mit 4735 gegen 2308 Stimmen angenommen.

Baurechtsvertrag mit der Eberli Entwicklung AG über das Grundstück GB Nr. 1889: Mit 5573 gegen 1554 Stimmen abgelehnt.

pd/red