Georg Hess tritt in vier Jahren zurück

Zwar ist Regierungsrat Georg Hess für vier Jahre wiedergewählt. Schon jetzt aber kündigt er an, er wolle nachher aufhören.

Drucken
Teilen
Georg Hess (rechts) und CVP-Parteipräsident Rolf Güntensperger studieren am Sonntag Hess? Stimmenzahl. (Bild Erhard Gick/Neue SZ)

Georg Hess (rechts) und CVP-Parteipräsident Rolf Güntensperger studieren am Sonntag Hess? Stimmenzahl. (Bild Erhard Gick/Neue SZ)

CVP-Regierungsrat Georg Hess musste letzten Sonntag um seine Wiederwahl bangen. Überraschend schnitt er vor allem in kleineren Gemeinden schlecht ab und schaffte die Wiederwahl schliesslich nur knapp. Er zeigte sich denn auch sehr enttäuscht über das Ergebnis. Gestern erklärte er auf Anfrage, er werde in vier Jahren nicht mehr kandidieren. 

«In vier Jahren bin ich 56 Jahre alt und seit 12 Jahren im Regierungsrat. Und ich hatte eigentlich schon immer die Absicht, nach 12 Jahren nochmals etwas anderes zu machen», sagte Hess gestern auf Anfrage. «Nach dem Resultat vom Sonntag fühle ich mich in meiner Absicht bestätigt.»

Bert Schnüriger


Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Mittwoch in der Neuen Schwyzer Zeitung