GESANGSFEST: 1800 Sänger pilgern zum Fest nach Schwyz

Am (heutigen) Freitag beginnt in Schwyz das Zentralschweizer Gesangsfest. 65 Chöre wetteifern um gute Noten.

Drucken
Teilen
Auch beim Anstossen wird gesungen: Impression vom Zentralschweizer Gesangsfest 2003 in Altdorf. (Bild Angel Sanchez/Neue UZ)

Auch beim Anstossen wird gesungen: Impression vom Zentralschweizer Gesangsfest 2003 in Altdorf. (Bild Angel Sanchez/Neue UZ)

Unter dem Motto «Schwyz s(w)ingt» findet bis am Sonntag, 21. Juni, im Kantonshauptort Schwyz das 18. Zentralschweizer Gesangsfest statt. Organisiert wird der Anlass vom Männerchor und Frauenchor Schwyz. Mit einem innovativen Konzept will Schwyz gezielt neue Akzente setzen: Nicht nur das Wettlied soll im Zentrum stehen, sondern auch die Musik als Erlebnis durch aktives Mitsingen der Chöre und des Publikums. Die Plattform für das Fest werden deshalb Ateliers, Themenbeizen und Aussenbühnen bilden, die im und in der Nähe des Dorfes eingerichtet werden. Als weiterer Höhepunkt steht am Samstagabend das Galakonzert der «La Compagnia Rossini» auf dem Programm.

Erwartet werden 65 Chöre mit 1800 Sängerinnen und Sängern. Die Wettstücke der Chöre werden von Experten bewertet. Dabei wird unter anderem auf den Chorklang, die Intonation, die Aussprache und die Ausstrahlung geachtet. Zum Schluss gibts ein Prädikat – als Höchstnote lockt ein «vorzüglich».

Erhard Gick

Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Freitag in der Neuen Schwyzer Zeitung.