Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

GESCHÄFTSJAHR 2009: Ein wechselhaftes Jahr für die Rigi-Bahnen

Die Rigi-Bahnen verzeichnen für das Geschäftsjahr 2009 einige Hochs und Tiefs. Der Betriebsertrag fällt «bescheiden» aus.
Die Rigi-Bahnen im Winter. (Bild René Meier/Zisch)

Die Rigi-Bahnen im Winter. (Bild René Meier/Zisch)

Der Start in den Winter verlief für die Rigi-Bahnen Anfangs 2009 sehr gut, die Frequenzen stiegen um 34 Prozent. Doch wegen der grossen Schneemengen und der schlechten Wetterlagen verflog die erste Freude bald wieder, wie es im Geschäftbericht 2009 der Rigi-Bahnen heisst.

Bis im Herbst sei der Geschäftsgang gut gewesen, das Schlussquartal bescherte den Bahnen aber wegen des nassen Wetters wieder einen Besucherrückgang. Mit rund 1,106 Millionen Frequenzen lag das Ergebnis schliesslich laut Mitteilung «nur knapp über dem Vorjahr».

Der Betriebsertrag der Rigi-Bahnen falle mit rund 14,31 Millionen Franken «bescheiden aus». Der Betriebsaufwand war mit rund 12,2 Millionen Franken «insgesamt zu hoch», wie es im Geschäftsbericht weiter heisst.

ana

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.