Geschäftsschliessung
Chamer Restaurant «Asia Ha Long» ist konkurs

Das Speiselokal im Chamer Gewerbegebiet ist dicht. Über die genauen Gründe ist nichts bekannt. In jüngerer Zeit war jedoch wiederholt die Polizei vor Ort.

Drucken
Teilen
Geschäftsführerin Thi Loan Hoang mit ihrem Mann Thanh Dong Nguyen nahmen im Frühjahr 2019 den Betrieb des Restaurants auf.

Geschäftsführerin Thi Loan Hoang mit ihrem Mann Thanh Dong Nguyen nahmen im Frühjahr 2019 den Betrieb des Restaurants auf.

Archivbild: Maria Schmid (Cham, 15. Februar 2019)

(fae) Im Restaurant Asia Ha Long an der Alten Steinhauserstrasse 15 in Cham sind die Lichter aus. An der verschlossenen Tür hängt eine konkursamtliche Siegelung. Das Restaurant hatte im Februar 2019 in den Räumlichkeiten des einstigen «Blinker» seinen Betrieb aufgenommen. Das aufwendig gestaltete Interieur und schmackhafte Essen kamen bei den Gästen gut an, wie aus Internetrezensionen ersichtlich ist.

Die Gründe für die Schliessung bleiben unkommuniziert, doch dürfte die Coronapandemie eine massgebliche Rolle gespielt haben, zumal das Restaurant in einem Gewerbegebiet liegt und auf Kundschaft der umliegenden Firmen angewiesen war. Wegen der vermehrten Homeoffice-Praxis ist davon auszugehen, dass das Restaurant neben den pandemiebedingten Schliessungen auch von Gästemangel betroffen war.

Was jedoch anzumerken ist: Gemäss einer Meldung von zentralplus.ch berichteten Augenzeugen davon, dass die Polizei in jüngerer Zeit wiederholt im oder beim Restaurant Asia Ha Long im Einsatz gewesen sei. Polizeisprecherin Judith Aklin hat dies denn auch auf Anfrage von zentralplus.ch bestätigt. Es sei ein Verfahren am Laufen, weshalb keine Angaben zu den Gründen gemacht werden könnten. Gegenüber dem Nachrichtenportal wollte sich die Wirtin des «Asia Ha Long» nicht äussern.

Aktuelle Nachrichten