GESUNDHEIT: Schwyzer fühlen sich gesund

Über 90 Prozent der Schwyzer beurteilen ihren eigenen Gesundheitszustand als gut oder sogar sehr gut. Deutlich zugenommen gegenüber der Befragung vor fünf Jahren hat die Anzahl der Schwyzer mit leichten bis schweren Depressionssymptomen.

Drucken
Teilen
Die Schwyzerinnen und Schwyzer fühlen sich gesund. 46,8 Prozent der Bevölkerung ist jedoch übergewichtig. (Symbolbild Neue LZ)

Die Schwyzerinnen und Schwyzer fühlen sich gesund. 46,8 Prozent der Bevölkerung ist jedoch übergewichtig. (Symbolbild Neue LZ)

2007 gaben 15 Prozent an, Probleme mit der psychischen Gesundheit zu haben. 2012 waren es bereits 24 Prozent. Dies geht aus der Broschüre "Gesundheit im Kanton Schwyz" hervor, die auf der Schweizerischen Gesundheitsbefragung 2012 basiert, welche alle fünf Jahre durchgeführt wird.

46,8 Prozent der Bevölkerung des Kantons Schwyz ist übergewichtig, das heisst, sie hat einen Body-Mass-Index (BMI) von über 25. Insbesondere die Anzahl übergewichtiger Schwyzer Männer habe zugenommen, heisst es in der am Donnerstag veröffentlichten Medienmitteilung zur Gesundheits-Broschüre.

Waren 2007 noch 49,9 Prozent der Männer übergewichtig, sind es 2012 bereits 61, 1 Prozent. Nur knapp ein Fünftel der Bevölkerung halte sich an die Ernährungsempfehlung von fünf Portionen Früchte oder Gemüse pro Tag.

Verbessert habe sich die Situation beim Tabakkonsum. Zwar rauchten immer noch 27,8 Prozent der Schwyzerinnen und Schwyzer regelmässig, heisst es. Dies sind jedoch 3,7 Prozent weniger als 2007. (sda)