Getunte Autos im Visier der Polizei

In Pfäffikon hat die Kantonspolizei Schwyz 29 getunte Autos gezielt kontrolliert. 18 Autofahrer werden verzeigt, zwei Lenkern wurde gar die Weiterfahrt untersagt.

Drucken
Teilen
Ein getuntes Auto wird von zwei Experten begutachtet. (Bild: Kapo Schwyz)

Ein getuntes Auto wird von zwei Experten begutachtet. (Bild: Kapo Schwyz)

Insgesamt wurden in Pfäffikon 29 getunte Autos kontrolliert. (Bild: Kapo Schwyz)

Insgesamt wurden in Pfäffikon 29 getunte Autos kontrolliert. (Bild: Kapo Schwyz)

Am Sonntag führte die Kantonspolizei Schwyz gezielte Kontrollen von getunten Autos in Bezug auf ihren vorschriftsgemässen und betriebssicheren Zustand durch. Wie die Kantonspolizei Schwyz am Montag mitteilte, wurden insgesamt 29 Autos ins Verkehrsamt in Pfäffikon überführt, wo sie von zwei Experten eingehend kontrolliert und begutachtet wurden.

18 Autofahrer werden verzeigt, da ihre Fahrzeuge Änderungen aufwiesen, die nicht den gesetzlichen technischen Anforderungen entsprechen oder weil die Änderungen im Fahrzeugausweis nicht eingetragen wurden. Des weiteren mussten 15 Ordnungsbussen ausgestellt werden.

Zwei Autofahrern wurde die Weiterfahrt untersagt. In einem Fall besteht laut Polizeiangaben der Verdacht, dass der Lenker unter Drogeneinfluss stand. Bei einem Auto waren sämtliche Reifen aufgrund einer nicht vorschriftsgemässen Tieferlegung auf der Innenseite total heruntergefahren.

pd/zim