Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

GOLDAU: Der Unfallhergang ist geklärt

Auf der Bernerhöhe hat sich in der Nacht auf Mittwoch ein Unfall mit einem E-Scooter ereignet. Neben dem Mini-Trottinett lagen zwei verletzte Männer. Jetzt weiss man genauer, was passiert ist.
Die Unfallstelle war mehrere Stunden gesperrt. (Bild: Geri Holdener, Bote der Urschweiz)

Die Unfallstelle war mehrere Stunden gesperrt. (Bild: Geri Holdener, Bote der Urschweiz)

In der Nacht auf Mittwoch kam es nach 00.30 Uhr bei der Bernerhöhe zu einem folgenschweren Verkehrsunfall. Der Schwyzer Polizeisprecher Florian Grossmann: «Wir haben keine Zeugen des Unfalls.»

Konkret war es im Bereich Bernerhöhe auf der Gotthardstrasse in Goldau zu einem Verkehrsunfall mit einem Elektro-Trottinett gekommen. Passiert war es oberhalb der Einfahrt zum Campingplatz Buosingen.


Als die ersten Automobilisten auf der Unfallstelle eintrafen, lag nahe des Trottoirs ein kleiner E-Scooter auf der Fahrbahn, daneben zwei Männer.

Ein 38-jähriger Mann musste mit schweren Verletzungen durch den Rettungshelikopter in eine Spezialklinik überführt werden. Ein 29-Jähriger erlitt mittelschwere Verletzungen und wurde durch den Rettungsdienst Schwyz ins Spital überführt.

Gemäss dem aktuellen Ermittlungsstand handelte es sich beim 38-Jährigen um den Scooter-Fahrer. Der 29-Jährige war ein Fussgänger. Im Bereich des Trottoirs muss es zu einem heftigen Zusammenstoss gekommen sein. Die Polizei kann mittlerweile ausschliessen, dass die beiden zusammen auf dem Trottinett gestanden sind. Es war definitiv auch kein weiteres Fahrzeug am Unfall beteiligt. gh

Rettungskräfte kümmern sich um die Verletzten. (Bild: Geri Holdener, Bote der Urschweiz)

Rettungskräfte kümmern sich um die Verletzten. (Bild: Geri Holdener, Bote der Urschweiz)

Der Rettungsheli im Anflug. (Bild: Geri Holdener, Bote der Urschweiz)

Der Rettungsheli im Anflug. (Bild: Geri Holdener, Bote der Urschweiz)

Der Scooter-Fahrer wurde mit schweren Verletzungen ins Spital geflogen. (Bild: Geri Holdener, Bote der Urschweiz)

Der Scooter-Fahrer wurde mit schweren Verletzungen ins Spital geflogen. (Bild: Geri Holdener, Bote der Urschweiz)

Der Scooter lag in der Nähe des Trottoirs. (Bild: Geri Holdener, Bote der Urschweiz)

Der Scooter lag in der Nähe des Trottoirs. (Bild: Geri Holdener, Bote der Urschweiz)

Angehörige der Feuerwehr Gemeinde Arth regelten den Verkehr. (Bild: Geri Holdener, Bote der Urschweiz)

Angehörige der Feuerwehr Gemeinde Arth regelten den Verkehr. (Bild: Geri Holdener, Bote der Urschweiz)

Der Scooter am Boden, im Hintergrund das Auto eines Ersthelfers. (Bild: Geri Holdener, Bote der Urschweiz)

Der Scooter am Boden, im Hintergrund das Auto eines Ersthelfers. (Bild: Geri Holdener, Bote der Urschweiz)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.