GOLDAU: Ein Auto brennt lichterloh auf der Autobahn A4

Auf der Autobahn A4 ist es zwischen Küssnacht und Goldau zu einem Fahrzeugbrand gekommen. Die Autobahn musste gesperrt werden.

Drucken
Teilen
Das lichterloh brennende Auto auf der A4. (Bild Kantonspolizei Schwyz)

Das lichterloh brennende Auto auf der A4. (Bild Kantonspolizei Schwyz)

Am Donnstestag, 6. Mai, fuhr ein 49-jähriger Autofahrer gegen 13.20 Uhr auf der Autobahn A4 in Richtung Süden. Kurz nach dem Schönegg-Tunnel zwischen Küssnacht und Goldau bemerkte der Lenker laut Kantonspolizei Schwyz, wie sein Wagen zu stottern begann.

Nachdem er das Auto auf dem Pannenstreifen abgestellt hatte, bemerkte er bereits Feuer im Motorenbereich. Die alarmierte Stützpunktfeuerwehr Küssnacht konnte nicht mehr verhindern, dass der Wagen vollständig ausbrannte.

Wegen des Fahrzeugbrandes blieb die A4 zwischen Küssnacht und Goldau während knapp zwei Stunden gesperrt. Verletzt wurde niemand. Die Kantonspolizei Schwyz hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.

ana