GOLDAU: Gotthardstrasse nach Töffliunfall gesperrt

Unterhalb der Bernerhöhe zwischen Goldau und Lauerz hat sich ein folgenschwerer Verkehrsunfall ereignet. Die Gotthardstrasse bleibt nach einem Unfall mit einem Mofa auf unbestimmte Zeit gesperrt.

Drucken
Teilen
Der Rega-Heli setzt zur Landung an. (Bild: Geri Holdener, Bote der Urschweiz)

Der Rega-Heli setzt zur Landung an. (Bild: Geri Holdener, Bote der Urschweiz)

Der Unfall ereignete sich am Montagnachmittag um etwa 17.30 Uhr auf der Gotthardstrasse, Höhe Buosigenstrasse. Vor Ort kümmerten sich Retter um einen Mofafahrer auf der Strasse, die Rega flog ihn in ein auswärtiges Spital. Zum Unfallhergang gibt es noch keine gesicherten Angaben. Involviert in die Kollision ist offenbar auch ein Kleinwagen mit zertrümmerter Windschutzscheibe.

Vor Ort sind nebst mehreren Patrouillen der Kantonspolizei auch mehrere Fahrzeuge des Rettungsdiensts Schwyz, Angehörige der Feuerwehr und ein Rega-Helikopter. Noch ist unklar, wie lange die Rettungs- und Ermittlungsarbeiten andauern werden. Für den Moment bleibt die Strecke gesperrt. Die Feuerwehr hat von Goldau her eine Umleitung eingerichtet. Auf Lauerzer Seite stoppt die Polizei den Verkehr beim Restaurant Waage.

Vor Ort stehen mehrere Beteiligte unter Schock. Sie kennen den Schwerverletzten offenbar persönlich und sind ebenfalls durch Rettungskräfte betreut worden. gh

Die Polizei hat die Strasse gesperrt. (Bild: Geri Holdener, Bote der Urschweiz)

Die Polizei hat die Strasse gesperrt. (Bild: Geri Holdener, Bote der Urschweiz)

Rettungskräfte leisten medizinische Erstversorgung. (Bild: Geri Holdener, Bote der Urschweiz)

Rettungskräfte leisten medizinische Erstversorgung. (Bild: Geri Holdener, Bote der Urschweiz)

Der Patient wurde in eine ausserkantonale Klinik geflogen. (Bild: Geri Holdener, Bote der Urschweiz)

Der Patient wurde in eine ausserkantonale Klinik geflogen. (Bild: Geri Holdener, Bote der Urschweiz)

Der Lenker war mit diesem Mofa unterwegs. (Bild: Geri Holdener, Bote der Urschweiz)

Der Lenker war mit diesem Mofa unterwegs. (Bild: Geri Holdener, Bote der Urschweiz)

Massive Schäden nach dem Aufprall an einem PW. (Bild: Geri Holdener, Bote der Urschweiz)

Massive Schäden nach dem Aufprall an einem PW. (Bild: Geri Holdener, Bote der Urschweiz)

Das Aufgebot von Polizei und Rettungsdienst. (Bild: Geri Holdener, Bote der Urschweiz)

Das Aufgebot von Polizei und Rettungsdienst. (Bild: Geri Holdener, Bote der Urschweiz)