GOLDAU: Holzer von morschem Stamm erschlagen

Im «Schutt» bei Goldau ist ein Holzer beim Fällen einer Tanne verunglückt. Der 85-Jährige erlag im Spital seinen Verletzungen.

Drucken
Teilen

In einem Waldstück im Schutt bei Goldau verunglückte am Samstag ein 85-jähriger Holzer tödlich. Beim Fällen einer Tanne blieb der Baum in den Ästen eines anderen Baumes hängen, heisst es in einer Medienmittelung der Kantonspolizei Schwyz vom Sonntag.

Beim Nachschneiden zerbrach der morsche Stamm und der obere Teil fiel in Richtung der beiden Holzfäller zurück. Dabei wurde der 85-jährige Holzer, welcher keinen Helm trug, am Kopf getroffen und lebensgefährlich verletzt. Mit einem Helikopter der Rega wurde der Verunfallte in ein Spital geflogen, wo er einige Stunden später verstarb.

zim