GOLDAU: Neulenker fährt sein Auto zu Schrott

Am Donnerstagmittag hat sich auf der Steinerstrasse in Goldau ein Selbstunfall ereignet. Einmal vom Sachschaden abgesehen, kam der 18-jährige Fahrer mit einem blauen Auge davon.

Drucken
Teilen
Das Unfallfahrzeug von Goldau. (Bild pd)

Das Unfallfahrzeug von Goldau. (Bild pd)

Der Neulenker fuhr um 12 Uhr von Steinen nach Goldau, wie die Kantonspolizei Schwyz mitteilt. Dabei verlor er die Kontrolle über das Fahrzeug und geriet über die Gegenfahrbahn hinaus. Im angrenzenden, abfallenden Gebüsch kam der Wagen stark beschädigt zum Stillstand. Der Neulenker verletzte sich beim Unfall leicht und musste durch den Rettungsdienst hospitalisiert werden.

Am Vortag hatte in Oberarth ein weiterer Selbstunfall stattgefunden: Am Mittwochnachmittag ist eine 14-jährige Mofalenkerin auf der Bergstrasse in Oberarth verunfallt. Die Jugendliche touchierte mit dem Motorfahrrad einen Randstein und stürzte und zog sich leichte Verletzungen zu. Der Rettungsdienst überführte die Verunfallte ins Spital.

scd