Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

GOLDAU: Polizei-Grosseinsatz am Bahnhof wegen herrenlosem Rucksack

Am Bahnhof Arth-Goldau ging am Donnerstagmittag nichts mehr: Die Polizei hat den Bahnhof aus Sicherheitsgründen mit einem Grossaufgebot abgeriegelt. Grund war ein herrenloser schwarzer Rucksack.
Die Zufahrt zum Bahnhof Goldau ist komplett gesperrt. Der Bahnhof ist nur über Umwege erreichbar. (Bild: Geri Holdener / Bote der Urschweiz)

Die Zufahrt zum Bahnhof Goldau ist komplett gesperrt. Der Bahnhof ist nur über Umwege erreichbar. (Bild: Geri Holdener / Bote der Urschweiz)

Absperrband wohin das Auge reicht und Polizisten auf jedem Perron des Bahnhofs. Dieses Szenario spielte sich am Donnerstagmittag in Goldau ab. Die Autozufahrt vom Bahnhof Arth-Goldau war gesperrt, ja förmlich abgeriegelt. Kein Auto kam mehr vom Bahnhof weg oder zum Bahnhof hin.

Ganze Perronteile wurden komplett abgesperrt – der Bahnhof war nur zu Fuss über Umwege erreichbar. Wer am Donnerstagmittag in Arth-Goldau aussteigen wollte, musste mit erheblichen Einschränkungen rechnen. Züge verkehrten nur noch eingeschränkt. Der Einsatz dauerte bis kurz vor 14 Uhr. Danach konnte der Bahnbetrieb wieder aufgenommen werden.

Normales Gepäckstück oder Bombe?

Grund für die grossräumige Absperrung mit Sicherheitskräfte-Grossaufgebot war ein Bombenalarm. Im Bahnhof wurde gemäss neuesten Erkenntnissen im Bereich von Gleis 5 beim Kiosk ein verdächtiges schwarzes Gepäckstück, welches sowohl als Rucksack als auch als Rollkoffer verwendet werden kann, gefunden. Daraufhin wurde das Areal aus Sicherheitsgründen abgesperrt.

Der Grosseinsatz der Polizei wurde nach 10 Uhr ausgelöst. Der Wissenschaftliche Forschungsdienst Zürich wurde aufgeboten, um das herrenlose Gepäckstück genauer zu untersuchen und allenfalls zu neutralisieren. Rund 50 Sicherheits- und Fachkräfte waren am Einsatz beteiligt.

Besitzer meldet sich

Während ein Bombenroboter dem Rucksack zuleibe rücken sollte, meldete sich ein Mann bei der Polizei und gab an, dass er seinen Rucksack beim Bahnhof Arth-Goldau vor einigen Stunden vergessen habe. Der Mann konnte über den Inhalt des Rucksacks Auskunft geben. Die Angaben stimmten mit den Resultaten der Überprüfung überein.

Kurz vor 13 Uhr folgte dann die Entwarnung. Die Sperrung am Bahnhof wurde aufgelöst und die Züge konnten wieder fahrplanmässig verkehren.

Ob dieser ausgelöste Grosseinsatz für den Besitzer des Gepäckstücks Konsequenzen haben wird, konnte Grossmann nicht abschliessend sagen. Es sehe aber nicht danach aus.

gh/nop/sda/pd

Am Bahnhof Goldau ist ein Grossaufgebot an Rettungskräften vor Ort. Verletzte gab es bisher keine. (Bild: Geri Holdener / Bote der Urschweiz)

Am Bahnhof Goldau ist ein Grossaufgebot an Rettungskräften vor Ort. Verletzte gab es bisher keine. (Bild: Geri Holdener / Bote der Urschweiz)

Nichts geht mehr am Bahnhof Goldau. Der Zugang zum Bahnhof ist mit Absperrband abgeriegelt worden. (Bild: Geri Holdener / Bote der Urschweiz)

Nichts geht mehr am Bahnhof Goldau. Der Zugang zum Bahnhof ist mit Absperrband abgeriegelt worden. (Bild: Geri Holdener / Bote der Urschweiz)

Auf jedem Gleis ist in Goldau ein Polizist stationiert – und schickt die Bahnreisenden weg, sobald diese den Bahnhof zu nahe kommen. (Bild: Geri Holdener / Bote der Urschweiz)

Auf jedem Gleis ist in Goldau ein Polizist stationiert – und schickt die Bahnreisenden weg, sobald diese den Bahnhof zu nahe kommen. (Bild: Geri Holdener / Bote der Urschweiz)

Der Bahnhof Goldau ist abgesperrt. Im Hintergrund ist ein Rettungszug der SBB zu sehen. (Bild: Geri Holdener / Bote der Urschweiz)

Der Bahnhof Goldau ist abgesperrt. Im Hintergrund ist ein Rettungszug der SBB zu sehen. (Bild: Geri Holdener / Bote der Urschweiz)

Der abgesperrte Bahnhof Arth-Goldau am Donnerstagmittag. (Bild: Geri Holdener / Bote der Urschweiz)

Der abgesperrte Bahnhof Arth-Goldau am Donnerstagmittag. (Bild: Geri Holdener / Bote der Urschweiz)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.