GOLDAU: Sprayereien und Sachbeschädigungen geklärt

Die im Herbst letzten Jahres im Lokdepot verübten Sprayereien und Sachbeschädigungen sind geklärt. Die Polizei konnte zwei junge Schweizer als Täter ermitteln.

Drucken
Teilen

Im September und Oktober 2013 wurden am Lokdepot der SBB in Goldau mehrere Sprayereien angebracht. Nun konnten die mutmasslichen Täter durch die Kantonspolizei Schwyz ermittelt werden, wie diese in einer Medienmitteilung vom Freitag festhält.

Die 17- und 21-jährigen Schweizer sind geständig, die Sachbeschädigungen verübt zu haben. Der entstandene Schaden beträgt mehrere Tausend Franken.

Die beiden Täter müssen sich vor der kantonalen Jugendanwaltschaft beziehungsweise der Staatsanwaltschaft Innerschwyz verantworten.

pd/zim