GOLDAU: Unfallveruracher meldet sich bei der Polizei

Der Fahrer eines dunklen Kleinwagens überfuhr in Goldau nach einem ungeschickten Ausweichmanöver den Fuss eines Passanten. Inzwischen hat sich der Verursacher bei der Polizei gemeldet.

Drucken
Teilen
Der Täter hat sich bei der Kantonspolizei Schwyz gemeldet. (Symbolbild)

Der Täter hat sich bei der Kantonspolizei Schwyz gemeldet. (Symbolbild)

Am Freitagabend fuhr der Autofahrer gegen 20.45 Uhr vom Bahnhof Arth-Goldau herkommend auf der Sonneggstrasse in Goldau. Auf Höhe der Liegenschaft Sonneggstrasse 11 wich er einem korrekt entgegenkommenden Fahrzeug aus und geriet dabei auf das dortige Trottoir. Sein Auto streifte eine Stützmauer; es wurde auf die Fahrbahn zurückgeworfen. Dabei überfuhr der Autofahrer den Fuss eines auf dem Trottoir gehenden Passanten. Dieser zog sich leichte Fussverletzungen zu. Der Unfallversucher setzte seine Fahrt fort, ohne sich um den Verunfallten zu kümmern.

Wie die Kantonspolizei Schwyz am Dienstag mitteilte, hat sich der Unfallverursacher, ein 19-jähriger Mazedonier,  bei ihr gemeldet. Er wird sich vor der Staatsanwaltschaft Innerschwyz verantworten müssen.

pd/kst/zim