GOLDAU/KLOSTERS: Erste kinder- und behindertengerechte Sesselbahn in der Schweiz

Der Goldauer Seilbahnbauer Garaventa realisiert Neuheit: Am Samstag wurde die erste kinder- und behindertengerechte Sesselbahn der Schweiz eröffnet.

Drucken
Teilen
Dank der innovativen Technik können nun auch Kinder und Behinderte die Bergstation Madrisa-Schaffürggli problemlos erreichen.

Dank der innovativen Technik können nun auch Kinder und Behinderte die Bergstation Madrisa-Schaffürggli problemlos erreichen.

Mit der neuen kuppelbaren 6er-Sesselbahn Madrisa-Schaffürggli betritt das Ausflugsziel Madrisa oberhalb von Klosters Neuland, heisst es in einer Mitteilung. Es ist die erste kinder- und behindertengerechte Sesselbahn der Schweiz. Gebaut wurde sie vom Goldauer Seilbahnunternehmen Garaventa.

Die am Samstag eröffnete kuppelbare 6er-Sesselbahn ersetzt den Doppel-Skilift, der nicht mehr den Ansprüchen an ein Familien-Schneesportgebiet gerecht wurde. Bei der neuen Anlage handelt es sich um die schweizweit erste Sesselbahn, die mit einer automatischen Schliessbügelverriegelung ausgestattet ist. Die Schliessung des Bügels wird dabei elektromechanisch überwacht. Bei geschlossenem Schliessbügel befindet sich das Verbindungsrohr zur Fussauflage zwischen den Beinen des Fahrgastes. Dadurch wird ein Hinausrutschen aus dem Sessel verhindert. Erst nach der Einfahrt in die Bergstation wird der Bügel wieder entriegelt und automatisch geöffnet. Die neue 6er-Sesselbahn ist damit die erste kinder- und behindertengerechte Sesselbahn in der Schweiz und wurde dieses Wochenende feierlich eröffnet.

Das Sesselmodell mit der Bezeichnung CS10 wurde entwickelt, um den erhöhten Sicherheitsanforderungen bei der Beförderung von Kindern gerecht zu werden. Die Fahrgeschwindigkeit im Einstiegsbereich ist gegenüber den bisherigen Standardausführungen geringer. Kinder, aber auch Menschen mit einer Behinderung können so sicher und ohne Eile einsteigen. Speziell an der neuen 6er-Sesselbahn Madrisa-Schaffürggli ist das höhenverstellbare Förderband mit automatischer Grössenerkennung. Dadurch wird das Einsteigen auf die Sessel kinderleicht gemacht. Die Sessel sind zudem mit Windschutzhauben und mit einer Sitzheizung ausgestattet.

pd