Google will Skipisten fotografieren

Google wird künftig mit Schneemobil und Kamera auf Schweizer Skipisten unterwegs sein - vielleicht auch bald in der Zentralschweiz.

Drucken
Teilen
Ein Schneemobil filmt die Skipisten in Whistler, Kanada. (Bild: pd)

Ein Schneemobil filmt die Skipisten in Whistler, Kanada. (Bild: pd)

Heute können zahlreiche Städte über Google Street View abgefahren werden, schon bald soll der User über Skipisten in Schweizer Skigebieten fahren können. Zu diesem Zweck führt Google zusammen mit Schweiz Tourismus einen Wettbewerb durch. Aus 30 Destinationen - darunter sind auch Engelberg, Sörenberg und Andermatt aus der Zentralschweiz - kann die Bevölkerung abstimmen, welches Skigebiet als erstes vom Google-Schneemobil fotografiert wird.

Pistenabfahrt im Internet

«Dank des Google Schneemobils können wir in Street View bald verschneite Berge und das Pisten-Panorama der schönsten Schweizer Skigebiete zeigen» sagt Matthias Meyer, Mediensprecher Google Schweiz. Erstmals war ein Google-Schneemobil für die Olympischen Winterspiele 2010 im Einsatz. Ermöglicht wurde eine virtuelle Pistenabfahrt im kanadischen Skigebiet Whistler. Dass Street View auch abgelegene oder spezielle Orte zeigt, sei ein Vorteil für die Schweiz, findet Thomas Winkler, Mitglied der Geschäftsleitung von Schweiz Tourismus. «Ich sehe in Street View einen Kommunikationskanal, um die schönsten Orte der Schweiz der ganzen Welt zu präsentieren.»

rem 


 

So fotografierte Google in Kanada: