Gratis-Internet in Zentralschweizer Postautos

Bis Weihnachten werden die Postautos in der Zentralschweiz mit Wireless ausgerüstet. Damit sollen die Passagiere in Zukunft gratis im Internet surfen können. Die Billettpreise steigen deswegen nicht.

Merken
Drucken
Teilen
Die Zentralschweizer Postautos werden mit Gratis-WiFi ausgerüstet. (Bild: PD)

Die Zentralschweizer Postautos werden mit Gratis-WiFi ausgerüstet. (Bild: PD)

83 Postautos in den Kantonen Obwalden, Nidwalden, Uri, Glarus und Luzern werden momentan mit dem Gratis-Internetzugang ausgerüstet. Bis Weihnachten sollen die Arbeiten laut Mitteilung der Postauto Schweiz AG vom Montag abgeschlossen sein. Schon heute bieten in der Ostschweiz, im Aargau, im Wallis, sowie rund um Zürich und in der Region Nordostschweiz über 700 Postautos ihren Fahrgästen diese kostenlosen Zusatznutzen.

Gratis-WiFi bringe den Fahrgästen neue Möglichkeiten, ihre Reisezeit im ÖV zu nutzen. Die Billettpreise steigen deswegen nicht. Das Angebot wird weitgehend von der Schweizerischen Post finanziert.

Der Zugang zum Postauto-WiFi erfolgt mittels Registrierungscode, der auf den Smartphones oder Tablet-PC's eingegeben wird. Die Nutzerinnen und Nutzer geben eine Mobiltelefonnummer an, an diese wird dann der Registrierungscode übermittelt. Die mit Gratis-WiFi ausgerüsteten Postautos sind mit einem Piktogramm gekennzeichnet.

Da nur Fahrzeuge ausgerüstet werden, die noch mindestens zwei Jahre lang im Einsatz sind, kann nicht für jede Linie garantiert werden, dass alle Kurse «WiFi-fähig» sind. Eine andere Herausforderung liegt in der Netzabdeckung ausserhalb der Städte und Agglomerationen, wo der Empfang teilweise weniger gut ist.

pd/bep