Grossaufgebot wegen Hausbrand in Schübelbach

Ein Brand forderte am Montagnachmittag in einem Wohnhaus in Schübelbach mehrere Verletzte. Ein Grossaufgebot von Hilfskräften stand im Einsatz. Die Brandursache ist nach wie vor unklar.

Drucken
Teilen
Die Feuerwehr bei den Löscharbeiten. (Bild: Kantonspolizei Schwyz)

Die Feuerwehr bei den Löscharbeiten. (Bild: Kantonspolizei Schwyz)

Die Feuerwehr bei den Löscharbeiten. (Bild: Kantonspolizei Schwyz)

Die Feuerwehr bei den Löscharbeiten. (Bild: Kantonspolizei Schwyz)


Wie aus einer Mitteilung der Kantonspolizei Schwyz hervorgeht, wurde der Brand um 15.30 Uhr gemeldet. Vier Hausbewohner, die sich bei der Brandentdeckung im Haus befanden, hätten rechtzeitig evakuiert werden können. Dabei erlitten sie und drei Helfer eine Rauchvergiftung. Sechs Personen mussten hospitalisiert werden. Wie die Polizei meldete, konnten sie das Spital am Dienstag wieder verlassen.

Der Dachstock steht in Flammen; die Feuerwehr geht zur Sache. (Bild: Kantonspolizei Schwyz)

Der Dachstock steht in Flammen; die Feuerwehr geht zur Sache. (Bild: Kantonspolizei Schwyz)

Ein Grossaufgebot von rund 100 Einsatzkräften mehrerer Feuerwehren und Rettungsdiensten standen nebst der Kantonspolizei im Einsatz. Das Wohnhaus sei durch den Brand stark beschädigt worden. Die Brandursache ist noch nicht bekannt, so die Polizei.

Während der Brandbekämpfung blieb die Kantonsstrasse zwischen Schübelbach und Buttikon für rund fünf  Stunden gesperrt. Der Verkehr wurde umgeleitet. Die Kantonspolizei Schwyz hat die Ermittlungen zur Brandursache vor Ort aufgenommen, sie halten auch am Dienstag noch an.

pd/kst

Eine Hundertschaft von Hilfskräften stand im Einsatz. (Bild: Kantonspolizei Schwyz)

Eine Hundertschaft von Hilfskräften stand im Einsatz. (Bild: Kantonspolizei Schwyz)