«GUIDE MICHELIN»: In diesen Restaurants wird am besten gekocht

Die Gastrobetriebe in der Zentralschweiz schneiden im neusten Restaurant-Rating sehr gut ab. Elf Lokale bieten ein besonders gutes Preis-Leistungsverhältnis an.

Drucken
Teilen
Das Restaurant Adelboden in Schwyz, unter der Führung von Franz Wiget, schneidet beim Test des Guide Michelin am besten ab. (Bild Pius Amrein/Neue LZ)

Das Restaurant Adelboden in Schwyz, unter der Führung von Franz Wiget, schneidet beim Test des Guide Michelin am besten ab. (Bild Pius Amrein/Neue LZ)

Das einzige Restaurant in der Zentralschweiz mit zwei Sternen bleibt das Restaurant Adelboden in Schwyz, wie es in der neusten Ausgabe des «Guide Michelin» heisst. Mit je einem Stern ausgezeichnet sind das Rössli in Escholzmatt, das Jasper in Luzern, der Adler in Nebikon, das Annex in Weggis, der Adler in Hurden und der Sternen in Walchwil.


Besonders gutes Preis-Leistungsverhältnis

Der Guide Michelin zeichnet zudem elf Restaurants in der Zentralschweiz mit dem sogenannten «Bib Gourmand» aus, dem beliebten Prädikat für «sorgfältig zubereitete Mahlzeiten zu einem besonders guten Preis-Leistungsverhältnis.» Es sind dies:

Kanton Luzern

  • Krone in Blatten bei Malters
  • Sonne in Ebersecken
  • Rössli in Escholzmatt
  • Adler in Nebikon
  • Adler in Sempach (neu)

Kanton Zug

  • Rathauskeller in Zug

Kanton Schwyz

  • Obstgarten in Freienbach (neu)
  • Adler in Ried-Muotathal
  • Kaiserstock in Riemenstalden

Kanton Obwalden

  • Alpenblick in Sankt Niklausen

Kanton Uri

  • Goldener Schlüssel in Altdorf

Die Auszeichnung «Bib Gourmand» nicht mehr erhalten hat die Gaststube Zur Linde in Stans, wie es in der Medienmitteilung weiter heisst.

Neben dem Gault Millau zählt der Guide Michelin zu den begehrtesten Auszeichnungen der Haute Cuisine im deutschsprachigen Raum. In der Ausgabe 2011 sind 871 Hotels und 666 Restaurants getestet worden.

rem