Gute Zusammenarbeit im Spitalbereich

Die Gesundheitsdirektoren von Luzern und Obwalden bekräftigen bei einem Treffen die gute Zusammenarbeit im Spitalbereich.

Drucken
Teilen
Hans Wallimann (l.) und Guido Graf. (Bilder Corinne Glanzmann, Chris Iseli/Neue LZ)

Hans Wallimann (l.) und Guido Graf. (Bilder Corinne Glanzmann, Chris Iseli/Neue LZ)

Der Vorsteher des Gesundheits- und Sozialdepartements des Kantons Luzern, Regierungsrat Guido Graf, hat sich heute Montag zusammen mit einer Obwaldner Delegation mit dem Vorsteher des Gesundheitsdepartements, Landstatthalter Hans Wallimann, und den Verantwortlichen des Kantonsspitals Obwalden in Sarnen getroffen. Sie besuchten das Kantonsspital und tauschten Gedanken aus. Das Treffen kam auf Einladung des Obwaldner Gesundheitsdirektors zustande.

Zusammenarbeit in vielen Bereichen
Beim informellen Treffen ging es unter anderem darum, dass die für die Gesundheitspolitik Verantwortlichen des Kantons Luzern den Betrieb und die Fragestellungen rund um das Kantonsspital Obwalden kennen lernen. In den Bereichen Radiologie, Kardiologie, Onkologie, in der Allgemein-, Unfall- und Viszeralchirurgie sowie in der Infektiologie bestehen bereits heute grosse Zusammenarbeiten. Weitere Zusammenarbeitsfelder wie die Geburtshilfe- und Gynäkologie sind geplant.

Win-Win-Situation
Beide Delegationen bekräftigen, dass die Zusammenarbeit sehr gut funktioniert. Nicht zuletzt aus der Tatsache heraus, dass es sich bei der Kooperation zwischen dem Luzerner Kantonsspital und dem Kantonsspital Obwalden um eine eigentliche Win-Win-Situation handelt.

rem