Halbjahresgewinn von 39,6 Millionen Franken

Die Schwyzer Kantonalbank hat den Halbjahresgewinn 2011 gegenüber dem Vorjahr um 2,4 Prozent auf 39,6 Millionen Franken steigern können. Die Bilanzsumme stieg um 1,3 Prozent auf 12,1 Milliarden Franken an.

Drucken
Teilen
Die Filiale der Schwyzer Kantonalbank in Goldau. (Bild: Archiv Neue SZ)

Die Filiale der Schwyzer Kantonalbank in Goldau. (Bild: Archiv Neue SZ)

Der Bruttogewinn liegt laut Medienmitteilung der Schwyzer Kantonalbank (SZKB) vom Montag mit 59,7 Millionen Franken um 10,9 Prozent über dem Vorjahr. Das Eigenkapital erhöhte sich auf 1,22 Milliarden Franken.

Der Erfolg aus dem Zinsengeschäft legte gegenüber dem Vorjahr um 5,9 Prozent auf 90,7 Millionen Franken zu. Darin enthalten seien einmalige Dividenden von Finanzanlagen, heisst es weiter.

Die Kundenausleihungen verzeichneten eine Zunahme von 249,4 Millionen respektive 2,4 Prozent auf 10,46 Milliarden Franken. Die Kundengelder erhöhten sich um 0,5 Prozent auf 8,30 Milliarden Franken.

Der Erfolg aus dem Kommissions- und Dienstleistungsgeschäft erhöhte sich um 1 Million auf 16,8 Millionen Franken. Dafür verminderte sich aufgrund des tieferen Wertschriftenerfolgs der Handelserfolg um 0,3 Mio. auf 3,4 Millionen Franken.

Für das laufende Jahr erwartet die Schwyzer Kantonalbank im Vergleich zum Geschäftsjahr 2010 einen leicht tieferen Bruttogewinn.

sda/ks