Hauptstrasse in Brunnen wird saniert

Die Luzernerstrasse in Brunnen wird von der Muotabrücke bis zur Einfahrt Bahnhofmärcht ab dem 23. April saniert. Während acht Wochen wird es zu Verkehrsbehinderungen kommen.

Drucken
Teilen
Die Hauptstrasse Nr. 2b, Abschnitt Muotabrücke bis Einfahrt Banhofsmärcht, in Brunnen muss saniert werden. (Symbolbild Neue ZZ)

Die Hauptstrasse Nr. 2b, Abschnitt Muotabrücke bis Einfahrt Banhofsmärcht, in Brunnen muss saniert werden. (Symbolbild Neue ZZ)

Auf dem 550 Meter langen Strassenabschnitt zwischen Büölbrücke bis Einfahrt Bahnhofsmärcht werden zirka sieben Zentimeter Belag abgefräst, wie das Tiefbauamt des Kantons Schwyz schreibt. Zudem werden die Schachtabdeckungen und Randabschlüsse ersetzt.

Auf dem Abschnitt Rosengartenkreuzung bis Bahnhofsmärcht werden auch die Trottoirs saniert. Die Arbeiten dauern acht Wochen.

Belag wird in vier Etappen eingebaut

Geplant ist, dass vom 11. bis 22. Juni der Belag eingebaut wird. Diese Arbeiten werden in vier Etappen ausgeführt. Der Verkehr wird dann von Gersau in Richtung Schwyz, ab 6 Uhr bis 19 Uhr, über die Gersauer-/Bahnhofstrasse umgeleitet. Von 19 Uhr bis 6 Uhr wird eine Lichtsignalanlage eingesetzt.

Die Rosengartenkreuzung wird während den Belagsarbeiten gesperrt werden. Anwohner erreichen ihre Grundstücke via Wilen- beziehungsweise Bahnhofstrasse.

pd/ks