Heftiger Regen bringt Hochwassergefahr

Von Sonntag auf Montag lassen kräftiger Regen und Schmelzwasser die Bäche und Flüsse in den Alpen und Voralpen voraussichtlich stark anschwellen. Lokale Überflutungen, Murgänge und Erdrutsche sind möglich.

Drucken
Teilen
Hochwasser der Engelbergeraa am 10. Oktober 2011 in Buochs. (Bild: Leser Kevin Indelicato)

Hochwasser der Engelbergeraa am 10. Oktober 2011 in Buochs. (Bild: Leser Kevin Indelicato)

Von Sonntag auf Montag fällt in der Schweiz kräftiger Regen. Laut einer Meldung von «SF Meteo» vom Freitag, kommen auch noch grosse Mengen Schmelzwasser dazu. Konkret heisst dies, dass in den Alpen und Voralpen 30 bis 70 Millimeter Niederschlag zu erwarten sind. Lokal seien mit Gewittern noch grössere Regenmengen möglich. Werden Regenmengen und Schmelzwasser aufsummiert, seien 60 bis 100 Millimeter Wasser zu erwarten.

Lokale Überflutungen sind möglich

Aufgrund dieser Voraussetzungen wird laut «SF Meteo» in den Alpen und Voralpen ein Anstieg der Gewässerpegel erwartet. Weil auch Gewitter dabei seien, könnten besonders kleine und mittlere Bäche und Flüsse innert kurzer Zeit stark anschwellen. Überflutungen, Murgänge und Erdrutsche wären lokal möglich. Gefährdet seien zudem Bäche mit einem Einzugsgebiet oberhalb der Schneegrenze (zwischen 2000 und 2500 Meter), weil diese zusätzlich mit Schmelzwasser belastet würden.  Bei den grossen Flüssen werde der Anstieg erst am Montag erwartet.

Bis am Montagmittag lasse der Dauerregen erstmals nach, allerdings sei noch bis am Mittwoch wiederholt mit Schauern zu rechnen.

pd/bep