HERISAU/PFÄFFIKON: Huber+Suhner mit Gewinneinbusse von 24%

Der Nachrichten­technikunterneh­men Huber+Suhner hat 2008 einen Rückgang des Konzerngewinns um 23,6 Prozent auf 60,2 Millionen Franken hinnehmen müssen. Der Umsatz wuchs um 3,9 Prozent auf 760 Millionen Franken.

Drucken
Teilen
Kabel aus dem Hause Huber+Suhner. (Bild pd)

Kabel aus dem Hause Huber+Suhner. (Bild pd)

Der Auftragseingang schwächte sich im vierten Quartal ab und lag mit 755 Millionen Franken um 3,6 Prozent unter jenem des Vorjahres. Die Dividende soll von 1,25 Franken auf 1,00 Franken gesenkt werden. 2009 rechnet Huber+Suhner mit einem schwierigen Jahr.

ap